KFZ-Flottenversicherung

Die Kfz-Flottenversicherung

Optimaler Schutz für Ihren Fuhrpark – Versicherung für Kfz-Flotten.

 

Bei guten Schadenverläufen hohe Rabatte möglich
Ab gewissen Fuhrparkgrößen einheitlicher Schadenfreiheitsrabatt für alle Fahrzeuge oder ein fester Beitrag je Fahrzeug
Jahrelange Erfahrung in der Beratung und Betreuung von Firmenkunden
Durch Marktanalyse immer die Tarife mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Die passende Kfz-Flottenversicherung

Betriebe mit vielen Fahrzeugen stellen besondere Ansprüche an die Kfz-Flottenversicherung. Das Konzept muss möglichst günstig sein, die Schadenfälle müssen schnell bearbeitet und reguliert werden und auch die zusätzlichen Serviceleistungen müssen zum Unternehmen passen.
Verschiedene Modelle

Es gibt verschiedene Modelle für die Kfz-Flottenversicherung, die von der Gesamtfuhrparkgröße abhängig sind.

 

Warum lohnt sich eine Kfz-Flottenversicherung?

Je mehr Fahrzeuge Ihr Betrieb besitzt, desto mehr Kosten verursacht die Versicherung der Fahrzeuge. Mit einer Kfz Flottenversicherung können Sie die Kosten für Ihre Flotte optimieren, ohne auf Leistungen zu verzichten. Anders als in der privaten Versicherung fallen zum Beispiel die weichen Tarifmerkmale komplett weg. Es ist egal, ob Ihre Fahrzeuge von jungen Fahrern gefahren werden, auch die Jahreskilometerleistung ist bei einem Flottentarif nicht relevant für die Prämie.

So müssen Sie sich nicht mit den einzelnen Merkmalen beschäftigen und brauchen nicht befürchten, dass es im Schadenfall Probleme gibt, weil nicht angemeldete Fahrer das Fahrzeug fahren oder die Kilometerleistung bereits überschritten ist.

 

Welche Tarifierungsmodelle gibt es in der Kfz-Flottenversicherung?

Es gibt drei verschiedene Modelle für die Kfz-Flottenversicherung, die von der Gesamtfuhrparkgröße abhängig sind. Für Unternehmen mit weniger als zehn Fahrzeugen ist das Grundmodell grundsätzlich am besten geeignet. Hier erhält jedes Fahrzeug einen individuellen Schadenfreiheitsrabatt. Bei einem Schadenfall wird nur das betroffene Fahrzeug im Folgejahr höher gestuft, die anderen behalten ihre schadenfreie Jahre.

Ab zehn Fahrzeugen kann ein Tarifierungsmodell mit einem einheitlichen Beitragssatz sinnvoll sein. Hier wird aus den Schadenaufwendungen ein durchschnittlicher Beitragssatz ermittelt, der auf alle Fahrzeuge angewendet wird. Am Ende eines Versicherungsjahres werden die Schadenaufwendungen aller Fahrzeuge den Gesamtbeitrag gegenübergestellt und daraus errechnet sich eine Auf- oder Abstufung.

Das dritte Modell in der Kfz-Flottenversicherung ist das Stückkostenmodell. Für jede Fahrzeugart wird ein fester Beitrag vorgegeben, der unabhängig von Schadenaufwendungen oder individuellen Merkmalen gezahlt wird. Dieses Modell rechnet sich meist erst ab ca. 30 Fahrzeugen.

 

Lässt sich der Versicherungsumfang in der Kfz-Flottenversicherung frei festlegen?

Der Versicherungsschutz lässt sich auch in der Kfz Flottenversicherung frei bestimmen. Sie entscheiden, welche Fahrzeuge mit einer Vollkaskoversicherung ausgestattet werden und welche nur eine Haftpflichtversicherung bekommen sollen. Auch Zusatzleistungen wie Schutzbriefe und Fahrerschutzversicherungen lassen sich in Flottentarifen berücksichtigen.

Zusätzlich sind auch Spezialdeckungen wie Betriebs-, Brems- und Bruchschäden mitversicherbar. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie ein individuelles Angebot benötigen.

 

Welche Kfz Flottenversicherung ist die beste?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Es kommt immer auf Ihren individuellen Fuhrpark an. So ist ein Versicherer, der zwar besonders günstig ist, dafür aber Schadenfälle nur sehr schleppend und langsam bearbeitet, nicht die erste Wahl.

Außerdem kommt es auf die Zusammensetzung Ihres Fuhrparks an. Ein Speditionsunternehmen benötigt einen anderen Versicherungsschutz als ein Handwerksbetrieb. Gerne erstellen wir für Sie ein individuelles Angebot, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

 

Welche Daten werden für die Angebotsanfrage benötigt?

Für ein Angebot benötigen wir die Fahrzeugdaten der Fahrzeuge Ihres Fuhrparks (PKW, LKW, Transporter usw.) und Kopien Ihrer bisherigen Versicherungsscheine. Zusätzlich können Sie uns eine Übersicht über die Schadenaufwendungen der letzten fünf Jahre schicken, bei bestimmten Tarifierungsmodellen ist diese sogar obligatorisch.

Kommentare sind geschlossen.