Reiseversicherung

Mit der Reiseversicherung in den Urlaub

Günstige Prämien für Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherungen.

 

  • Versicherungsschutz schon für wenige Euro jährlich
  • Große Erfahrung und individuelle Betreuung

 

wichtige und weniger wichtige Versicherung

Der Urlaub soll die schönste Zeit des Jahres sein und um eine schöne und erholsame Urlaubsreise sicherzustellen, gibt es einige Absicherungen, die den Urlaub noch entspannter machen. Allerdings ist nicht jede Reiseversicherung unbedingt notwendig, es gibt wichtige Versicherungen und solche, auf die Sie ruhig verzichten können.
Die Reisekrankenversicherung

Die Reisekrankenversicherung ist die wichtigste Absicherung. Sie sollte für jede Urlaubsreise abgeschlossen werden, die ins Ausland führt. Sie übernimmt nach Vorleistung der gesetzlichen Krankenversicherung alle weiteren Kosten, die bei einer ambulanten und stationären Behandlung im Ausland entstehen können. Ebenfals übernimmt sie auch einen eventuell medizinisch notwendigen Rücktransport nach Hause.

Auch wenn die Bundesrepublik Deutschland mit vielen Ländern ein Sozialversicherungsabkommen geschlossen hat, das die Behandlung ohne Zusatzkosten auch im Ausland ermöglichen soll, lohnt sich die Zusatzabsicherung selbst in diesen Ländern, da einige Ärzte auf eine Abrechnung als Privatpatient bestehen. Außerdem können die Kosten für eine Behandlung im Ausland höher sein und die Differenz zwischen der Erstattung der gesetzlichen Krankenkasse und den tatsächlichen Kosten müssen Sie tragen.
Die Reiserücktrittsversicherung

Ebenfalls sinnvoll ist der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Sie übernimmt die Kosten für die Stornierung einer bereits gebuchten Reise, wenn diese aus bestimmten Gründen nicht angetreten werden kann. Zu den versicherten Gründen gehören zum Beispiel Krankheit, Arbeitslosigkeit oder der Tod eines nahen Angehörigen oder einer Begleitperson.

Da viele Reiseveranstalter bei einer kurzfristigen Absage Stornogebühren in Höhe des Reisepreises verlangen, kann das finanzielle Risiko deutlich gemildert werden.

 

Was ist eine Reiserücktrittskostenversicherung?

Die Reiserücktrittsversicherung ist ebenfalls zu empfehlen. Sie übernimmt die Kosten für die Stornierung einer bereits gebuchten Reise, wenn diese aus wichtigen Gründen abgebrochen werden muss. Dazu gehören unter anderem Krankheit, Arbeitslosigkeit oder ein Todesfall eines nahen Angehörigen.

Bei kurzfristigen Absagen werden oftmals Stornogebühren in Höhe des Reisepreises erhoben, sodass eine zusätzliche Absicherung sinnvoll ist.

Die Prämie für den Vertrag richtet sich nach der Art und den Gesamtkosten für die Reise.

Arten der Reiseversicherungen

Versicherungsgesellschaften bieten verschiedene Deckungen rund um den Urlaub an aber nicht alle sind unbedingt notwendig. Während die Reisekrankenversicherung und die Reiserücktrittsversicherung grundsätzlich zu empfehlen sind, ist eine Reisegepäckversicherung in manchen Fällen überflüssig. Diese bietet eine Deckung, die meistens auch über die Hausratversicherung abgebildet werden kann.

Die Reisekrankenversicherung ist dagegen wirklich wichtig, da sie alle Kosten übernimmt, die aufgrund einer Behandlung im Ausland berechnet werden und über die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung hinausgehen.

Warum die Reisekrankenversicherung so wichtig ist

Die Bundesrepublik Deutschland unterhält mit den meisten europäischen Staaten eine Sozialversicherungsvereinbarung und theoretisch ist auch mit einer rein gesetzlichen Versicherung eine Behandlung sichergestellt. Allerdings scheuen einige Ärzte im Ausland den bürokratischen Aufwand und bestehen auf eine Abrechnung für Privatpatienten.

Zusätzlich werden einige Leistungen im Ausland von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen, für die es in Deutschland keine Erstattung gibt. Die Auslandsreisekrankenversicherung übernimmt die Kosten nach Vorleistung durch die gesetzliche Krankenversicherung und mindert so das Kostenrisiko für den Versicherungsnehmer beträchtlich.

weitere Reiseversicherungen

Neben den bereits genannten Versicherungen gibt es auch noch weitere Absicherungen, die zusätzlich gebucht werden können. Dazu gehört zum Beispiel der Reiseschutzbrief, der in erster Linie für Reisen mit dem eigenen Fahrzeug abgeschlossen werden kann. Hier werden die Kosten für eine Pannenbehebung bis zu gewissen Höchstgrenzen übernommen.

Die Reiseunfallversicherung ist unnötig, wenn ohnehin eine private Unfallversicherung oder Reisehaftpflichtversicherung besteht und auch muss auch nicht abgeschlossen werden wenn eine Privathaftpflichtversicherung besteht. Beide Policen enthalten im Normalfall einen weltweiten Geltungsbereich, sodass die zusätzliche Absicherung nur unnötig Geld kostet und keinen echten Mehrwert bietet.

Können Verträge nur für eine Reise abgeschlossen werden?

Neben den einmaligen Versicherungen gibt es bei vielen Versicherungsgesellschaften auch Jahresverträge, die alle Reisen innerhalb eines Jahres abdecken. Diese Verträge lohnen sich aber erst, wenn Sie wirklich mehrere Reisen im Jahr unternehmen. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen gern ein individuelles Angebot für Ihre Urlaubs- oder Geschäftsreise. Sprechen Sie uns einfach an.

 

Ihr persönliches Angebot – kostenlos und unverbindlich

Kommentare sind geschlossen.