Wirtschaftsprüfer

Berufshaftpflicht für Wirtschaftsprüfer

 

Wann leistet die Berufshaftpflicht für Wirtschaftsprüfer?

Die Berufshaftpflichtversicherung für Wirtschaftsprüfer leistet immer dann, wenn ein Kunde des Unternehmers durch einen Fehler einen finanziellen Schaden erleidet, der nicht durch einen Personen- oder Sachschaden verursacht wurde. In der Haftpflichtversicherung für Wirtschaftsprüfer sind nur echte Vermögensschäden abgedeckt.

Ein Schaden kann zum Beispiel durch eine fehlerhafte Beratung oder die falsche Aufstellung von Bilanzen passieren, ebenso die Nichtberücksichtigung von Gesetzesänderungen.

 

Welche Versicherungssumme sollte in der Wirtschaftsprüfer Haftpflichtversicherung gewählt werden?

Der Gesetzgeber schreibt eine Mindestversicherungssumme von 1.000.000 € vor. Diese muss für alle Versicherungsfälle eines Jahres in unbegrenzter Anzahl zur Verfügung stehen. Wir die Haftung formularmäßig durch die Verwendung von Allgemeinen Auftragsbedingungen begrenzt, muss eine Versicherungssumme von 4.000.000 € zur Verfügung stehen.

Je nach Mandatsstruktur und Haftungsrisiko ist der Abschluss auch höherer Versicherungssummen sinnvoll. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie ein individuell angepasstes Angebot benötigen.

 

Wo gilt die Vermögensschadenhaftpflicht für Wirtschaftsprüfer?

Der Versicherungsschutz erstreckt sich generell auf die Tätigkeit innerhalb Europas, die Anwendung des Abgabenrechts außereuropäischer Staaten ist zumindest in Höhe der Mindestversicherungssumme mitversichert. Einer Erweiterung des Deckungsumfangs ist möglich.

 

Was passiert bei einem Schadenfall in der Wirtschaftsprüfer Haftpflicht?

Werden von einem Mandanten des Wirtschaftsprüfers Ansprüche gestellt, müssen diese schnellstmöglich an den Versicherer weitergeleitet werden. Die Versicherungsgesellschaft übernimmt dann die Prüfung der Forderungen und entschädigt den Mandanten bei einer berechtigten Forderung finanziell. Unberechtigte Forderungen werden im Rahmen des passiven Rechtsschutzes durch die Versicherungsgesellschaft abgelehnt.

Wenn der Mandant des Wirtschaftsprüfers dagegen Klage erhebt, vertritt der Versicherer den Wirtschaftsprüfer unentgeltlich auch vor Gericht, um die Forderungen abzuweisen.

 

Gibt es sinnvolle Erweiterungen bei der Berufshaftpflichtversicherung für Wirtschaftsprüfer?

Der Versicherungsschutz kann individuell je nach Tätigkeitsfeld erweitert und ausgebaut werden, die zusätzlichen Leistungen sind immer von der persönlichen Situation des Versicherungsnehmers abhängig. Auf jeden Fall mitversichert werden sollten Personen- und Sachschäden, für die in der Haftpflicht für Wirtschaftsprüfer nicht generell Versicherungsschutz besteht.

Die Mitversicherung dieser Schäden über die Vermögensschadenhaftpflicht für Wirtschaftsprüfer ist in der Regel günstiger als ein separater Vertrag für die Mitversicherung.

 

Ihr persönliches Angebot – kostenlos und unverbindlich !

Kommentare sind geschlossen.